Gemüse aus Leidenschaft

Okey mir fällt heute auf, dass es viele Einflussgrößen auf das Bloggen und das Kochen gibt. Momentan lebe ich nicht in meinem gewohnten Umfeld, erlebe neue Dinge und packe Herausforderungen an. Hierbei dreht sich das Leben aber nicht um das Kochen und dem Experimentieren von Gemüsesorten.

Was bewegt dich in die Küche? Wer oder Was beeinflusst dich neue Rezepte auszuprobieren? :)

Hat jemand meine Leidenschaft zufällig gesehen?

 

Heute ist mir es kaum gelungen einen Linsenaufstrich zu machen, weil ich keinen Pürierstab bzw. Mixer in der jetzigen Küche besitze. In dem Moment als die roten Linsen vor sich hin köchelten, merkte ich erst warum die Leidenschaft in den letzten Wochen etwas verloren ging: Die Geräte und das Werkzeug sind nicht vorhanden. Ich habe nicht mal meine guten Messer hier. Bei jedem Schnitt in die Zwiebel vergeht mir die Vorfreude auf den aromatisch genialen Geruch, den ich beim Dünsten der gewürfelten Zwiebel erzeuge. Ach und meine verschiedenen Gemüsehobel und -schäler: Es macht doch ein Gericht viel interessanter andere Schälmethoden und Schnittmuster auszuprobieren und während des Essens über die optische Vielfalt schmunzeln zu können.

 

Ohne Freude und Leidenschaft kann auch kaum das Essen schmecken oder?

 

Die Begeisterung meinen Freund oder meinen Freundeskreis zu bekochen ist einfach Klasse – Die Spannung auf eine Geschmacksexplosion oder einer Geschmacksflaute –  Der Gang zum Markt, saisonale Produkte entdecken und diese mit guten Gewissen kaufen –  Saisonales Gemüse in den Einkaufskorb legen und grübeln, was damit wohl in der kleinen Küche zu Hause passiert. Ja die Küche bei mir zu Hause in Freiburg ist klein und ich war anfangs der festen Überzeugung, dass dies zu einer Last werden kann. Zu zweit in der Küche kochen zu wollen ist kaum möglich, aber wenn die Utensilien erste Sahne sind, macht es einfach nur Spaß.  Heißt das nun, ich muss wieder in meine alte Küche zurück, um meine große Leidenschaft wieder zu entfachen? Warum kann ich mich nicht einfach anpassen? Na aus jeder Situation das Beste machen ist wohl der richtige Gedanke.  Gedanken müssen aber erstmal in die Tat umgesetzt werden. Ich bin drauf und dran, mein genussvolles Hobby wieder mehr zu fördern. Was lässt dich dein Tatendrang negativ sowie positiv beeinflussen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dagmar (Donnerstag, 25 Mai 2017 09:43)

    Mach das Beste aus der jetzigen Situation
    Zuhause erfreust du dich umsomehr auf deine geliebten Utensilien

  • #2

    beggy (Montag, 12 Juni 2017 10:48)

    Hey, stimmt du hast Recht! :)