Dunkler Schokotraum

Egal ob für Klein oder Groß. Dieser Schokokuchen zaubert auf jeden Geburtstag ein Lächeln der Gesicher. Ich finde Geburtstage klasse und freue mich immer Jemanden eine Freude mit Kuchen zu machen. Jedoch bin ich ein absoluter Tollpatsch im Backen. Entweder die Küche sieht hinterher so aus, als wäre ein Mehlpackung zerbombt worden oder der Kuchen fällt mir auseinander. Bei diesem Zauberstück vergaß ich zum Beispiel die Teigform richtig zu schließen und schwups lief mir der Teig nach einigen Minuten im Backofen auseinander. Letzten Endes ist mein Fehler nicht aufgefallen, da ich schließlich kleine Törtchen daraus formte, statt eine große Torte zu machen.

Ich wünsche Dir viel Spaß bei dem lustigen Kuchen!

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 1 Geburtstagskuchen oder 4 schöne kleine Törtchen

Vorteil: Nach einem Stück wird Einem nicht schlecht.

Nachteil: Der Teig wirkt etwas flüssig, das ist normal!


Zutaten:

Teig:

  • 125g Zartbitterkuvertüre
  • 250ml Wasser
  • 2EL Kakao
  • 250g Butter
  • 150g Zucker
  • 1Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier
  • 200g Mehl
  • 90g Haselnüsse
  • 1Pck. Backpulver
  • 130g Naturjoghurt

Füllung

  • 1EL Butter
  • 4EL Honig
  • 1EL Zucker
  • 100g Walnüsse
  • 350ml Sahne
  • 350g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

  1. Wasser aufkochen und den Kakao einrühren, auf Seite stellen. Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen. Weiche Butter, mit Zucker und Ei zu einem cremigen Schaummasse schlagen. Geschmolzene Zartbitterschokolade darunter rühren und anschließend Mehl, Haselnüsse und Backpulver darunter heben. Nach und nach Naturjoghurt und Kakaowasser mit in den Teig verrühren.
  2. Teig in eine mit Backpapier ausgelegter Springform bei 180 Grad circa 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Abkühlen lassen.
  3. Honig, mit Butter und Zucker in einer Pfanne schmelzen lassen, Walnüsse zugeben und karamellisieren, abkühlen lassen.
  4. Zartbitterschokolade in einem Topf schmelzen mit Sahne schmelzen lassen. Dabei das Rühren nicht vergessen! Die Hälfte der Masse auf Seite stellen. Den Rest mit Nüssen verrühren und für 30 Minuten in den Kühlschrank kühlen.
  5. Schokoboden waagrecht halbieren. Untere Hälfte mit der Nuss-Schoko-Creme bestreichen. Den zweiten Boden auflegen. Den restlichen Schokoguss ohne Nüssen über bzw. um die Torte gleichmäßig schmieren.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Dagmar (Mittwoch, 26 April 2017 06:25)

    Schaut sehr lecker aus
    Muss ich bald mal ausprobieren.

  • #2

    Beggy (Samstag, 29 April 2017 10:09)

    Hey Dagmar,
    vielen Dank! Das sieht nich nur lecker aus! Es schmeckt auch sehr sehr lecker! :)