Spinatpfannkuchen mit Urkarotten

URKAROTTEN, DIE LILAROTEN STARS UNTER DEN kAROTTEN!

Kennst du noch die Urkarotten? Nicht die orangen Karotten, die du täglich im Discounter kaufen kannst. Sondern die Urkarotten, die du auf den Markt erwerben kannst! Ich finde es wirklich klasse, wie abwechslungsreich ich in der Küche kochen kann und das ohne einen Gedanken an Fleisch zu verschwenden und mit den glücklichen Gedanken, Gemüsebauern auf dem Markt unterstützten zu können..

Wie wäre es - geh auch du auf dem Markt und lass dich inspirieren! :)

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3 Personen

Vorteil: BUNT; regional

Nachteil: Die Pflanzenfarbstoffe Anthocyan verfärbt am Ende die Karottenpfanne in ein violetten Farbspektakel.

Zutaten:

Teig:

  • 100g Spinat
  • 50ml Milch
  • 150ml wasser
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • 1EL Öl

Weiteres:

  • 4 kleine oder 2große Karotten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2EL Öl
  • 400ml Orangensagt
  • 1EL Senf
  • 1EL Honig
  • Fetakäse
  • Salz Pfeffer

Zubereitung:

  1. Spinat putzen mit Milch und Wasser fein pürieren. Aus der Spinatmilch und den restlichen Zutaten einen Pfannkuchenteig rühren und kurz quellen lassen.
  2. Inzwischen Karotten schälen und entweder in feine Scheiben oder in Julienne schneiden. Knoblauch hacken, Zwiebel schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden.
  3. Geschnittenes Gemüse einige Minuten in einer heißen Ölpfanne anbraten.
  4. Orangensaft, Senf und Honig zugeben und etwa fünf- 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend würzen und warm halten.
  5. Eine weitere Pfanne erhitzen und etwas Öl zugeben. Eine Schöpfkelle Teig hineingeben und gleichmäßig verteilen. Wenn er Blasen wirft, vorsichtig wenden und kurz weiterbraten lassen. Nacheinander circa 10 Pfannkuchen ausbacken.
  6. Karotten mit dem Käse vermischen und mit den Pfannkuchen servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0