Süßkartoffelchilitopf mit Koriander

Ahh, das Jahr hat begonnen und ich habe nun lange gebraucht wieder in Fahrt zu kommen, neue Rezepte zu kreieren. Ich muss an einigen Ideen noch arbeiten. Leider verzögern sich meine Blogeinträge, wegen der hässlichen Prüfungszeit. Ich kann mich teilweise auf den Lernstoff nicht konzentrieren, wenn ich weiß in meinem Vorrat liegen drei Süßkartoffeln und wollen gegessen werden.

Es gibt natürlich sehr viele Ideen, wie die Süßkartoffel verarbeitet werden kann. Eine Möglichkeit ist die scharfe schnelle Variante mit Koriander.

Wie findest du meine Idee? Lass es mich wissen!:)

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3 Personen

Vorteil: entfacht neue Geschmackssinne.

Nachteil: Süßkartoffeln können schnell weich werden und verlieren im Eintopf ihre Festigkeit. Also behutsam mit der Kartoffel umgehen!

Zutaten:

  • 3 mittel bis große Süßkartofffeln
  • Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 1 Dose Mais
  • 2 Dosen Tomaten gehackt
  • etwa 150ml Tomatenpüree
  • 3- 4 Stränge Koriander
  • Gewürze: Paprikapulver (scharf), Majoran, Salz, Pfeffer
  • Chili bzw. Chiliflocken

Brösel:

  • 40g Sojaschnetzel, fein 
  • Brühe
  • 1 El Balsamicoessig
  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz, Zimt

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad, Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffeln waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Ein Backblech gut mit Öl bestreichen, geschnittene Kartoffeln darauf verteilen und mit Paprika würzen. Süßkartoffeln 20-30 Minuten im Ofen backen
  2. Für die Brösel wird Sojaschnetzel mit kochenden Wasser(Achtung nicht zu viel! Nur übergießen! Gegenfalls kann nachgegossen werden) übergossen, mit Brühe und Balsamico Essig verfeinert.Schnetzel 5 bis 10 Minuten in der Brühe ziehen lassen. Anschließend im Sieb abgießen und mit einem Löffel ausdrücken. Sonnenblumenöl in einer Pfanne heiß werden lassen, Sojaschnetzel zugeben und scharf anbraten. Währenddessen mit Salz und etwas Zimt würzen. (Zimt ist eine nette Kombination zum Koriander und der Süßkartoffel :) )
  3. Zwiebeln, Knoblauch schälen und fein hacken. Karotte putzen, evtl. schälen und fein würfeln. Korianderblätter abzupfen, ein paar Blätter bei Seite legen und den Rest mit Stängel hacken. Paprika waschen, halbieren, entkernen und in grobe Würfel schneiden.
  4. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Karotten dazugeben und etwa 5 bis 8 Minuten dünsten. Währenddessen Paprika, Koriander, Chili und Gewürze zufügen.
  5. Nach dem Dünsten Tomatenmark unterrühren.
  6. Bohnen und Mais abtropfen lassen und mit dem Tomatenstücken in den Topf geben.
  7. Masse im Topf umrühren, aufkochenund bei kleiner Hitze 20 Minuten köcheln lassen. Gegebenfalls individuell Tomatenpüree unterrühren - Je nachdem wie dickflüssig die Masse ist. Zuletzt abschmecken!
  8. Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und in den Topf geben, unterrühren und mit Brot oder Reis servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0