Flammkuchen

Puuuh Flammkuchen zu Hause selber zu machen, ist nicht die einfachste Aufgabe, aber es wird sich auf jeden Fall lohnen!! Ich habe lange überlegt, wie ich Flammkuchen super hinbekommen kann. Dazu muss der Teig sehr dünn und der Ofen sollte den Teig perfekt knusprig backen. Also was kann ich dazu beitragen?

Nach langem Überlegen kaufte ich mir eine gebrauchte Nudelmaschine, um einen gleichmäßig dünnen Teig herzustellen. Und wie löse ich das Ofenproblem? Naja ich hätte mir ein Pizzastein besorgen können, wollte mich aber nicht in Unkosten stürzen. Also versuchte ich es mit verschiedenen Temperaturstufen und vorgeheizten Blech. Das was rauskam, hat mir viel Zeit und einen mehligen Boden und dreckige Klamotten gekostet. Die Mühe hat sich dennoch gelohnt!

Das Highlight war, als ich Freundinnen eingeladen habe und ich die Nudelmaschine an den Tisch schraubte und jede ihre eigene Flammkuchenkreation gestalten konnte. Das machte wirklich Spaß und bestärkte mich, dass sich meine Mühe, die ich in die Vorarbeit gesteckt habe, gelohnt hat.

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: einen spaßigen Abend unter Freunden

Vorteil: Schau doch mal im Kühlschrank, ob du Gemüse-,Obst- oder Käsereste findest und erfinde deine eigene Kreation!  

 

Nachteil: Nudelmaschine ist notwendig (notfalls einfach ein Nudelholz und kräftige Oberarme nutzen!) und guter Ofen erforderlich.

 

 

Zutaten:

Teig:

  • 200g Dinkelmehl
  • 2EL Olivenöl
  • ½TL Salz
  • 100ml Wasser

Mit der Menge des Teiges verschiedene Variationen:

Champignons-Feta-Variation:

  • ½ Zwiebel/ Lauch oder ein Bund Frühlingszwiebeln
  • 5 Champignons
  • Salz, Pfeffer
  • 50g Schafskäse
  • 50g Rucola
  • 1-2EL Creme fraiche

Tomaten-Mozzarella-Variation:

  • 2 Tomaten
  • 1Pck. Mozzarella
  • ½ kleine Zwiebel
  • 1-2El Creme fraiche
  • Salz, Pfeffer, Oregano
  • ½ Knoblauchzehe

Avocado-Variation:

  • ½ Zucchini
  • 1 Tomate
  • 1/2 Rezept Guacamole. Siehe Rezept
  • Salz, Pfeffer
  • ½ kleine Zwiebel
  • 50g Schafskäse

Süße Variante: Bananenschoki:

  • 1/2 Banane
  • 20g Zartbitterschokolade, geraspelt
  • 1-2El Creme fraiche
  • 1Pck Vanillinzucker
  • 2EL Kokosflocken, geraspelt
  • Puderzucker zum Garnieren

           

Zubereitung:

Für die Herstellung des Teiges: Mehl in die Schüssel geben, Salz und Olivenöl hinzugeben. Mit Hilfe eines Knethakens oder mit der Hand die Masse zu einem elastischen Teig formen, indem nach und nach Wasser hinzufügt wird.

Für die verschiedenen Variationen muss Gemüse geputzt, gewaschen und beliebig gestückelt werden.

TIPPS:
  • Zucchini kurz in der Pfanne grillen/anbraten!
  • Für einen hauchdünnen Teig, wäre eine Nudelmaschine perfekt oder kräftige, geduldige Arme, die den Teig mit eine Teigrolle ausrollen!
  • Der Ofen muss auf etwa 200 Grad vorgeheizt sein!
  • Bei einem gewöhnlichen Backofen ist es gar nicht so einfach einen knusprigen Boden zu bekommen. Hier eignet sich ein heißes Blech (das beim Vorheizen mit im Ofen ist) oder eine Steinplatte im Ofen. Je nach Größe braucht der Flammkuchen 7-9 Minuten. Sobald der Rand leicht braun wird, muss der Flammkuchen raus!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0