Pasta alla Beggn

Seit ich mit Mama vor ein paar Jahren zum ersten Mal Zucchini und Spinat in ihrem Garten anpflanzte und wir eine großzügige Ernte rausbekommen haben, lernte ich das grüne Gemüse erstmals so richtig kennen und verliebte mich schon in kürzerster Zeit. Demnach habe ich ein Pastagericht mit Zucchini nach mir benannt. Probier es mal aus und sag mir Bescheid, wie es dir gefällt!

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: frisch und lecker

Nachteil: Der Käse fehlt

Zutaten:

  • 2 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 große Tomate
  • 2 Hände voll Spinat
  • ½ Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • 2EL Margarine
  • 1EL Mehl
  • 70-100ml Milch (oder 50 ml Milch und der Rest mit Sahne)
  • Salz und Pfeffer
  • 300g Nudeln

Zubereitung:

  1. Gemüse waschen und putzen.
  2. Karotten in feine Scheiben schneiden; Zucchini halbieren und in feine Scheiben schneiden; Zwiebel würfeln; Knoblauch fein hacken; Tomate würfeln; Vom Spinat nur den Stiel entfernen
  3. In einer heißen Pfanne Margarine zerlaufen lassen, Karotten und Zwiebel andünsten.
  4. Nach und nach Knoblauch und Zucchini zugeben.
  5. Das Gemüse mit Mehl bestreuen und kurz mitbraten lassen.
  6. Geschnittene Tomaten hinzugeben und mit Milch aufgießen.
  7. Einkochen lassen und mit Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  8. Kurz vor dem Servieren, Spinat unterrühren.

Nudeln nach Verpackungsbeschreibung kochen (8 bis 10 Minuten)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0