Geschnetzeltes mit Semmelknödel

SOJA SCHNETZEL! EINE KÖSTLICHE ALTERNATIVE ZU FLEISCH!

Von der Konsistenz her sehr gut, kaum von Hackfleisch zu unterscheiden. Einfach mal ausprobieren und sich eine eigene Meinung bilden!

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: phänomenal; die Mühe lohnt sich

Nachteil: zeitintensiv

Zutaten:

Semmelknödel:

  • 4 Brötchen altbacken (1-2 Tage alt, damit die Flüssigkeit gut aufgenommen werden kann)
  • 1/8l Milch
  • 1 kleine Zwiebel
  • 10g Margarine
  • 2 Eier
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1L Wasser
  • 2 TL Salz

Geschnetzeltes:

  • 150g Sojageschnetzeltes
  • 1EL Balsamicoessig
  • 450ml Wasser
  • 100g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1EL Margarine
  • 1EL Mehl
  • 2-3EL Weißwein (notfalls Brühe/Wasser)
  • 2EL Sahne (oder Milch)
  • Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe

Zubereitung:

Semmelknödel:

  1. Brötchen in feine Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  2. Milch im Topf erhitzen, über die Semmelmasse geben und zudecken, damit die Masse gut durchziehen zu kann.
  3. Zwiebel schälen und fein würfeln.
  4. Eine Pfanne erhitzen, Margarine zugeben, Zwiebeln andünsten und abkühlen lassen.
  5. Nun werden Eier zur Semmelmasse gegeben, angedünstete Zwiebel dazugeben.
  6. Mit Knethaken des Handrührgerätes zu Teig verarbeiten.
  7. Semmelteig würzen und abschmecken.
  8. In einem großen Topf 1l Salzwasser zum Kochen bringen.
  9. Gleichgroße Knödel formen und ins kochende Wasser geben.
  10. 15- 20 Minuten halboffen ziehen lassen (gare Knödel steigen hoch).
  11. Mit Schaumlöffel herausnehmen.

Tipp: Probeknödel mit nassen Händen formen und garen- bei Bedarf Semmelbrösel dazu geben

 

Geschnetzeltes:

  1. Sojageschnetzeltes in eine Schüssel geben und mit dreifacher Menge heißem Wasser bedecken. Salz und Balsamicoessig zugeben und im Wasser für etwa 15 bis 30 Minuten quellen lassen.
  2. Zwiebel schälen und in Halbringe schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  3. In einer heißen Pfanne Margarine schmelzen lassen. Zwiebel und Champignons andünsten lassen.
  4. Das Gemüse mit Mehl bestäuben und kurz anbräunen lassen.
  5. Mit Weißwein ablöschen, evtl. mit Brühe nachgießen. Einköcheln lassen. Mit Gewürzen und Sahne verfeinern.
  6. Anrichten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0