bratkartoffeln mit falschem Leberkäs und Spiegelei

TÄUSCHUNG AUF DEN ERSTEN BLICK!

Tolles Rezept! Der Leberkäs ist in diesem Fall Tofu! Ich liebe Bratkartoffeln mit Spiegelei. Dabei kenne ich von zuhause das Gericht mit richtigem Leberkäs, aber ehrlichgesagt wird mir von Leberkäs etwas übel und überlegte mir eine Alternative.Für viele ist Tofu eine Abschreckung - Aber in dieser Kombination und der schmackhaften Panierung ist das Gericht super lecker!

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: täuschend fleischig, aber lecker

Nachteil: fettige Angelegenheit

Zutaten:

  • 400g bis 600g Kartoffeln, festkochend
  • 1 Zwiebel
  • 200g Tofu natur
  • 5EL Mehl
  • 2-3 Eier
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat, Paprika
  • Margarine zum Braten

Zubereitung:

  1. Pellkartoffeln, bedeckt mit Wasser im Kochtopf kochen, bis sie weich sind (je nach Größe 30-45 Minuten).
  2. Anschließend die Kartoffeln abschütten, abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden.
  3. In einer heißen Pfanne Margarine zerlassen und geschnittene Kartoffeln zugeben. Tipp:Damit die Bratkartoffeln richtig knusprig werden, dürfen die Kartoffeln nicht oft gewendet werden und die Pfanne muss natürlich heiß sein. Da die Kartoffeln schon durchgegart sind, muss nur eine Kruste gebildet werden - Deshalb sollte die Pfanne wirklich heiß sein!
  4. Muskat, Salz, Pfeffer und gewürfelte Zwiebeln zufügen und die Kartoffeln wenden.
  5. Den Tofu in vier Scheiben teilen, mit Zewa abtupfen. Mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen und in Mehl wenden. In einer heißen Pfanne Margarine geben und Tofu auf beiden Seiten anbraten.
  6. Für das Spiegelei muss in einer weiteren heißen Pfanne Öl gegeben werden. Dann aus den Eiern ein Spiegelei braten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  7. Anrichten!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0