Gemüse in Kokosmilch mit JasminReis

Das Kochen mit Kokosmilch ist ein Klassiker in der asiatischen Küche. Ich finde, dass Kokosmilch gut einsetzbar ist. Sie ist hat einen hohen Fettgehalt, bestehend aus "gesunden" Fettsäuren. Wie geil ist das denn? Immer her damit! Ich kaufe sie dann doch nicht soo oft, weil ich nur gelegentlich zum Asiamarkt gehe und ungern auf Vorrat einkaufen gehe. Umso mehr genieße ich natürlich die Kokosmilch. Zu diesem Gericht koche ich gerne Jasmin Reis. Er kommt aus Thailand und zeichnet sich durch ein blumiges Eigenaroma aus. Jasmin Reis klebt nach dem Kochen ganz leicht zusammen. Nicht zu verwechseln mit dem Klebreis!

 

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 2 Personen

Vorteil: Kokosmilch fördert schnelleres Sättigungsgefühl

Nachteil:

Zutaten:

  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 1 große Karotte
  • 1/4 Sellerie
  • 1/2 Pastinake
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Zucchini
  • 2EL Öl
  • Mungobohnenkeimlinge
  • Salz, Pfeffer, evtl. etwas Kurkuma
  • etwas Gemüsebrühe
  • 200g Kokosmilch
  • 50-100g Wasser
  • etwas Sojasauce
  • 120-140g Jasminreis
Zubereitung:
  1. Gemüse putzen und waschen.
  2. Brokkoli in einzelne Röschen zerteilen und weiteres Gemüse gegebenfalls schälen und in Streifen schneiden.
  3. Jasminreis in einem Topf mit doppelter Menge Wasser und 2 Prisen Salz geben und köcheln lassen.
  4. In eine heißen Pfanne Öl geben und Gemüse anbraten: Beginnend mit Sellerie, Pastinake, dann Brokkoli. Nach und nach das restliche Gemüse zugeben und mitbraten.
  5. Nun das Gemüse mit Kokosmilch aufgießen und etwas einreduzieren lassen.
  6. Danach mit Wasser aufgießen und mit den Gewürzen abschmecken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0