Ofengemüse

Eines meines Lieblingsgerichte!! Warum? Naja.. Das Rezept ist super simple. Es kann gut vorbereitet werden und je nach Saison können die Gemüsesorten wechseln. Nach dem Garen habe ich dann so eine Gemüsevielfalt auf den Teller, was mit Gewürzen und den sich bildenden Röstaromen einfach nur lecker macht. Durch den Garprozess bekommen die Knoblauchzehen und die Zwiebel einen leichten süßlichen Geschmack, womit man beim ersten Anblick nicht rechnet.

Schwierigkeitsgrad: * * * *

Eignet sich für: 3 Personen

Vorteil: gute Vorbereitungszeit; Gemüsevielfalt

Nachteil: /

Zutaten:

  • 400g Kartoffeln
  • im Herbst/Winter wahlweise: 1/2 Butternut Kürbis; 1 Kohlrabi; 1 Süßkartoffel
  • 1 Fenchelknolle
  • 2-3 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 3 Eßl. Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Muskat, Pfeffer, Oregano, Paprika
  • evtl. 2 Hände Rucola
  • 100g Schafskäse

Zubereitung:

  1. Ofen vorheizen.
  2. Gemüse waschen, putzen/schälen, vierteln bzw. achteln und in einer Schüssel geben. Beachte dabei: Knoblauchzehen nur schälen; Vergesse nicht den Fenchelstrunk wegzuschneiden; Zwiebeln am Besten sechsteln.
  3. Gemüse großzügig würzen und circa 45-60 Minuten auf einem Backblech geben und garen.

Zum Dekorieren/ Verfeinern nach dem Garprozess: Schafskäse und Rucola!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0